Alternative Empfangsmöglichkeiten: RADIO OLDTIMER per App, WLAN-Radio oder Autoradio hören.

Das Oldtimer Forum

Das große Oldtimer Forum für Auto, Zweirad, Nutzfahrzeug oder Traktor powered by RADIO OLDTIMER

Moderatoren: Hürlifan, Hebe

von armin@hieberweb.de
#33230
Hallo Forumsgemeinde,

seit etwa 4 Wochen bin ich nun auch Besitzer eines Hürlimanns D110 Bj. 72. :jay: Nun habe ich ein paar Fragen an die Profis.
Hatte der Hürlimann bereits einen Thermostaten verbaut und wenn ja, wo sitzt dieser? Meine Kühlwassertemperatur kommt kaum über 40°C.
Weiterhin habe ich in bei einem Bekannten einen Kühlerverschluss mit Dichtteller und Feder gesehen. Bei mir fehlt der Dichtteller komplett. Was war seiner Zeit original?
Ferner benötige ich noch sämtliche Literatur wie ETL und BA des Schleppers kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?
Auch fehlen mir 3 Gummigriffe für die Hydraulikhebel. Wo kann ich diese beziehen?

Vielen Dank vorab und ein schönes Wochenende.

Mit sonnigen Grüßen aus Lauffen

Armin
von Papafox
#33238
Hallo Armin
,Kühlung scheint ein Kernproblem bei den Hürlimännern zu sein. Ich habe einen D 90 SSP der auch das Kühlungsproblem mit zu niedriger Kühlwassertemperatur hat. Das System bei deinem 110er könnte ähnlich sein. Beim D 90 sitzt der Termostat im oberen Schlauch zum Kühler. Weil der Temperaturfühler hinter dem Thermostat sitzt zeigt Dein Thermometer die Kühlwassertemperatur im Kühler an und nicht die Motortemperatur.
Bei Belastung, wenn die Umwälzpumpe dann heißes Wasser zum Kühler pumpt öffnet der Thermostat und die Temperatur steigt plötzlich auf die 80-90 Grad an um alsbald wieder auf die 50-60 Grad zu fallen.
Das System ist drucklos, deshalb entsteht konstanter Kühlwasserverlust über das Überlaufrohr durch Verdampfung.
Ich habe das so gelöst, dass ich einen Schlauch am Überlaufrohr angeschlossen habe der in einen offenen Behälter bis zum Boden führt. Darin sammelt sich das Überlaufwasser und wird beim Abkühlen des Motors wieder in den Kühler zurück gesaugt. Wichtig ist, dass der Kühlerdeckel richtig schließt und dicht ist. damit sich ein Vakuum aufbauen kann.
Zur Sicherheit kannst Du den Thermostat in heißem Wasser prüfen ob er bei 80-90 Grad auch öffnet.
Falls Du weiter Infomationen brauchst, melden.

Gruß
Papafox
#33246
Hallo Papafox,

vielen Dank für Deine Antwort. Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass der Thermostat im vertikalen Rohrstück vom Motor zum Kühler sitzt. Der Fühler sitzt am 4.Zylinder am Motor und zeigt somit die korrekte aber zu niedrige Temperatur an. Folglich muss der Thermostat defekt sein und ausgetauscht werden.
Sobald ich diesen ausgetauscht habe, gebe ich wieder Rückmeldung.

Viele Grüße

Armin

Kostenloser bundesweiter Terminkalender von RADIO OLDTIMER

Nutzen Sie die Reichweite des Zentralsystems www.termine-regional.de, das bereits jährlich über 200.000 Termine und etwas über 50.000 Veranstalter zu verbuchen hat!