Alternative Empfangsmöglichkeiten: RADIO OLDTIMER per App, WLAN-Radio oder Autoradio hören.

Das Oldtimer Forum

Das große Oldtimer Forum für Auto, Zweirad, Nutzfahrzeug oder Traktor powered by RADIO OLDTIMER

Moderatoren: Hürlifan, Hebe

#31245
Moin Moin !

kenne weder Hürlimann noch das Kühlsystem...

Aber 2 Dinge sind grundsätzlich :
1. Im gesamten Kühlsystem herrscht der gleiche Druck
2. In jeden Kühler geht oben Heisswasser rein und unten kommt es kälter wieder raus. Insofern kann das Thermostat nicht unten am Kühler sitzen.

MfG Volker
#31246
Moin Volker,
würde bedeuten, dass die Wasserpumpe das Wasser zunächst nach hinten in der Motorblock drückt. Kommt dann oben aus dem Block wieder raus und geht dann durch den Bypass, bzw. Kühler. (wenn heiß genug)
Der neue Thermostat kommt am Dienstag. Ich baue die Teile wieder zusammen und versuche es.
Danke für die Info.
Gruß
Roland
#31248
Moin Moin !

http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 1&biw=1280

So oder so ähnlich sehen ja Wasserpumpen üblicherweise aus. Die Bauart wird ganz allgemein als Kreiselpumpe bezeichnet. Die Pumpwirkung entsteht hauptsächlich durch die Fliehkraft des Wassers.
Das bedeutet , dass die Pumpe ohne Wasser nicht " pumpt", sondern sie muss gefüllt sein.
Das bedeutet aber auch vor allem, dass der Wassereintritt mittig erfolgt , der Austritt am Umfang.

Hier

http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 1&biw=1280

zu sehen

MfG Volker
Benutzeravatar
von Hebe
#31267
Hallo Volker,

ich würde sagen, dass die Wasserpumpe unten am Kühler (kalt) das Wasser ansaugt. Dann kommt erst Wasser, wenn der Thermostat öffnet, bzw durch den kleinen Bypass. Der Druck geht zum Motor.
Sonst würde die Wasserpumpe den Kühler von unten füllen und nach oben pumpen. Dann würde das Wasser über den Überlauf raus laufen und nicht in den Motor. Der Thermostat würde dann auch sofort wieder schließen, da er dann das gekühlte Wasser ab bekäme.
Es kommt immer darauf an, welche Drehrichtung die Pumpe hat und wie hierzu die Schaufelrichtung ist.

Gruß Hebe
#31271
Moin Moin !

Ich schrieb schon , dass ich den Hürlimann und seinen Wasserkreislauf nicht kenne !

Was ich geschrieben habe , sind grundsätzliche Dinge ! Und das bedeutet: Eine Kreiselpumpe saugt mittig an und stösst am Umfang aus . Sogar die Drehrichtung spielt dabei keine Rolle ! (allenfalls können falsch geformte Schaufeln den Wirkungsgrad verschlechtern).
Kühler werden grundsätzlich von oben nach unten durchströmt , da sich das schon aus der unterschiedlichen Dichte von alleine ergibt .

Der Thermostat schliesslich wird doch üblicherweise so eingebaut , dass er ständig durchströmt wird und nur je nach Temperatur das Wasser mehr oder weniger durch den Kühler leitet , ansonsten durch den kleinen Kreislauf.

MfG Volker
#31289
Moin zusammen, ich bin tatsächlich ein gutes Stück weiter. Der alte Thermos hat schon ab 65°C geöffnet. Wasser läuft dann durch den Kühler und wird ganz schnell auf 55° abgekühlt. Thermos schließt wieder: = 65°, Thermos öffnet: = 55° usw. Auf Betriebstemperatur kommt der Motor somit nie. Habe einen neuen Thermos eingebaut. Öffnet nun ab 75°. Pendelt dann zwischen 70 und 75°. (30 min. Fahrt ohne Last, 5° Aussentemp.) Fühler und Anzeige sind neu. Fühler sitzt am 4. Zylinder. Kann nicht beurteilen, wie genau die Anzeige ist, bin so aber schon recht zufrieden. Werde noch zusätzlich einen Rollo vor den Kühler basteln.
Besten Dank, an alle, für die freundliche Unterstützung. :jay:
Gruß
Roland
#31838
Hallo zusammen

möchte hier mal eine Wasserstandsmeldung abgeben.

Nachdem der Kühler samt Bypass und Wasserpumpe beim Kühlerbauer war, der Kühler ein neues Netz und ein neues Thermostat spendiert bekam, läuft es einigermaßen.
Das Thermostat schließt / öffnet bei 82 bis 97 °C (laut Aufdruck), dass ist gefühlt ein wenig zu hoch. Ich habe den Motor schon 4-5 mal kurz nach dem Anlassen zum Kochen gebracht. Mittlerweile habe ich herausgefunden das ich den Motor "warm fahren" muss dann klappt das mit der Motortemperatur wunderbar, schwankt ohne Last schön zwischen 85 und 95°C.

Gruß Carsten

Kostenloser bundesweiter Terminkalender von RADIO OLDTIMER

Nutzen Sie die Reichweite des Zentralsystems www.termine-regional.de, das bereits jährlich über 200.000 Termine und etwas über 50.000 Veranstalter zu verbuchen hat!