Alternative Empfangsmöglichkeiten: RADIO OLDTIMER per App, WLAN-Radio oder Autoradio hören.

Das Oldtimer Forum

Das große Oldtimer Forum für Auto, Zweirad, Nutzfahrzeug oder Traktor powered by RADIO OLDTIMER

Moderatoren: Hürlifan, Hebe

#30167
Hallo Volker,

Na wenn das so geht, mach ich das so. Habe nur gedacht da muss genauer sein. Und da wäre eben der grössere Durchmesser Hilfreich.

Also dann mache ich mich jetzt dann an den Zusammmenbau .
Ich werde berichten.
Und dir Volker, nochmal meine speziellen Dank :up:
Gruss Alex
#30169
Da bei Hürlimann die Vorderachse sowieso Ausgebaut werden muß um an die Riemenscheibe zukommen ist mit einer halben
Stunde Arbeit der Motor ausgebaut da der Motor ja in dem Chassi liegt ist auch nicht
schwierig ihn wieder ein zu Bauen auf der Größeren Schwungmasse wird die einstellung genauer
ich weiß nur das der Hürlimann Motor seine Eigenarten hat und es etwas Erfahrung braucht


H. Müller
#30174
Hallo zusammen,
Kurzer Statusbericht: noch nicht ganz wieder zusammen gebaut aber er läuft wieder. Und wie schön. Butterweich. Ventile noch sauber eingestellt, alles top.
Eine Sache noch. Kurz nach dem anspringen hatte ich einen öldruck von knapp 15 bar. Da hat es mir das Öl gleich mal zum Filter raus gedrückt. Mach ca. 2 min ging er aber runter auf ca. 6 bar. Das ist soviel wie er auch vor der Reparatur hatte. Mach ich nichts oder? Und falls doch, wie ein Muss ich die schraube stehen damit es weniger wird? Rein oder raus? Und wieviel ca. Macht eine Umdrehung der schraube aus?
Danke nochmal an alle die geholfen haben.
Gruß Alex
#30176
Moin Moin !

Herzlichen Glückwunsch ! Hast du alle Steuerzeiten und den Einspritzzeitpunkt festlegen können ?


Zum Öldruck kann ich leider nichts sagen ,da mir der Motor unbekannt ist.Übliche Öldrücke liegen bei kaltem Motor meist bei 3-5 bar in kaltem Zustand,Im Leerlauf bei heissem Öl auch teilweise etwas darunter.Hängt sowohl von Drehzahl als auch vom Öl ab.
Darüber öffnet ein Bypass , meist eine federbelastete Kugel. Zu hohe Öldrücke können auch die Ölpumpe und deren Antrieb schädigen !
Wenn dein Öldruck auch beim nächsten Kaltstart bei 6 bar stehen bleibt ,würde ich da nichts machen ,möglicherweise hat dein Überdruckventil geklemmt.
Es kann natürlich auch ein Messfehler vorliegen ,wie hast du den denn gemessen ? Wenn ein serienmässiges Anzeigeinstrument verbaut ist ,geht das doch nicht so hoch.

MfG Volker
#30177
Hi,
Ja danke von echt froh. Ging ganz gut mit den Zeitpunkten festlegen. Dank deiner Tipps. Ich habe eine Anzeige von VDO drin, die geht bis 16 bar. Ob die original so ist kann ich leider nicht sagen. Das Öl war ja draußen weil ich nicht wusste ob nicht was im Steuergehäuse ist was mir dann alles entgegen kommt lol. Also neues Öl rein. Ich probiere die tage nochmal. Vielleicht war es aber auch weil einfach alles leer war. Hoffe ich jetzt mal :up:
Gruß Alex
#30180
Der Öldruck schwankt beim Hürlimann sehr Stark wenn du ein HD 30er Öl drin hast ist das Normahl
am Besten ein 15W40 mit 5Liter für 14€ dieses Öl Fahre ich Seit 15 Jahren im Hürlimann und habe bei
allen Traktoren nie Probleme gehabt die Schweizer Fachleute halten es auch so mann sollte schon
den Hürlimann Motor kennen bevor mann seine Komentare Schreibt es ist Schließlich der Rolls Roys
des Ackers


H. Müller
#30201
Hallo,

der Öldruck sollte kalt nicht über 5 Bar gehen und im heißen Zustand nicht unter 1-1,5 Bar fallen.
Beides ist für den Motor nicht gut. Einfach das Überdruckventil richtig einstellen. Über 5 Bar hebt es den Ölfilterdeckel auf dem Filter an und das Öl läuft dort raus. Die Einstellung muss getestet werden. Geht der Öldruck im kalten Zustand zu hoch und im heißen Zustand zu weit runter, ist es das falsche Öl.

Gruß Hebe

Kostenloser bundesweiter Terminkalender von RADIO OLDTIMER

Nutzen Sie die Reichweite des Zentralsystems www.termine-regional.de, das bereits jährlich über 200.000 Termine und etwas über 50.000 Veranstalter zu verbuchen hat!