Alternative Empfangsmöglichkeiten: RADIO OLDTIMER per App, WLAN-Radio oder Autoradio hören.

Das Oldtimer Forum

Das große Oldtimer Forum für Auto, Zweirad, Nutzfahrzeug oder Traktor powered by RADIO OLDTIMER

Moderatoren: Hürlifan, Hebe

von riklef
#28604
Hallo,
habe bei meinem D90, Ausrücklager, Pilotlager, Starterkranz und Kupplung neu eingebaut.
Alle Eistellungen genau nach Betriebsanleitung justiert.
Vor dem Einbau trennte die Kupplung schon nicht richtig, nach dem Teileeinbau trennt die Kupplung immer noch nicht richtig.
Wer hat eine Idee woran Dies liegt?

riklef
Benutzeravatar
von Hebe
#28689
Hallo,

ist die Kupplungsscheibe richtig herum eingebaut? Die Aufnahme ist auf einer Seite länger als auf der anderen.

Gruß Hebe
von bergbauer84
#28695
Was heisst trennt nicht richtig?
Dass dir Zahnräder etwas nachlaufen und es manchmal etwas kratzt ist fast normal. Und das Kupplungspedal wurde auch richtig eingestellt?
von slm
#31499
Hallo zusammen

Habe denselben Effekt hier, an einem D70 mit Doppelkupplung. Tritt nicht immer auf, aber manchmal schiebt der Traktor weiter nach dem Auskuppeln, vor allem aus kleinen Gängen. Anschliessend kann der Gang kaum mehr eingelegt werden.
Ausbau der Kupplung hat nichts spezielles ergeben, nur das kleine Lager im Schwungrad war defekt. Ausrücklager in Ordnung. Spiel an Kupplung (6 mm / 0.7mm) und Kupplungshebel (40 mm) neu eingestellt, nach dem Wiedereinbau tritt das Problem nicht mehr so häufig, aber immer noch auf.

Wie richtet ihr den Motor aus? Ich kann diesen ca. 0.5 mm nach links oder rechts klopfen bei gelösten Schrauben. Ev. etwas Axialspiel geben, oder den Motor immer ganz ans Getriebe schieben?

Besten Dank für eure Hinweise
Benutzeravatar
von Hebe
#31500
Hallo,

manchmal hat die Welle Einlaufspuren (Vertiefungen). Wenn dann eine neue Kupplungsscheibe drauf kommt, trennt diese nicht richtig, weil die Scheibe in den Vertiefungen hängen bleibt.

Gruß Hebe
von slm
#31606
Hallo Zusammen,

Hebes Hinweis ging in die richtige Richtung, Danke. Das Problem war die Ausrichtung des Motors. Wie auf dem Bild zu sehen ist, Stand der obere Gehäuseteil auf der rechten Seite vor, so dass der Motor unten nicht beidseits bündig ans Chassis zu liegen kam. Da sich das Gehäuse auch nach Lösen aller Schrauben nicht schieben liess, habe ich nun auf beiden Seiten etwa den selben Spalt eingestellt (< 0.2mm Differenz). Nun trennt die Kupplung meist zuverlässig.

Grüsse Reto
Dateianhänge
IMG_3844a.JPG

Kostenloser bundesweiter Terminkalender von RADIO OLDTIMER

Nutzen Sie die Reichweite des Zentralsystems www.termine-regional.de, das bereits jährlich über 200.000 Termine und etwas über 50.000 Veranstalter zu verbuchen hat!